Rbbau Muster 13 anlage 2

Die RBBau regeln das Verfahren bei der Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Sie wurden für das Verfahren bei Landesbauaufgaben verbindlich eingeführt, soweit zu Einzelabschnitten keine abweichenden Landesregelungen (RLBau) bestehen. Die RLBau sind nach der gleichen Gliederung wie die RBBau zusammengestellt und – soweit sie von den RBBau abweichen- kenntlich gemacht und den jeweils gleichen Abschnitten der RBBau zugeordnet. Teil – 3 Vertragsmuster (Freiberuflich Tätige, Sondervertragsmuster) Die Ringbuchausgabe der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) wurde zuletzt mit der 19. Austauschlieferung aktualisiert (Runderlass des BMVBS – B 10 – 8111.1/0 – vom 19. März 2009). Für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernimmt das BMI keine Gewähr. Teil – 1 Richtlinien (Richtlinientexte, Sachwortverzeichnis, Glossar) Richtlinie für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes RLBau (nicht barrierefrei) (PDF, 1,29 MB) Ein Printexemplar der RBBau kann bei Bedarf auch weiterhin bezogen werden über: . . Um die für den Landesbau maßgeblichen Richtlinien zeitnah aktuell in einer Gesamtfassung zur Verfügung zu stellen, erfolgt die Herausgabe der RLBau in Analogie der Richtlinien für die Durchführung von Baumaßnahmen des Bundes (RBBau) als „Onlinefassung“. Die Onlinefassung ersetzt die Ringbuchausgabe mit Stand vom 12.06.2006 und ist in vier Teile gegliedert: Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes – RBBau- zu­gleich für Bauaufgaben des Landes – RLBau- (RdErl. d.

MF v. 22.01.2015) (PDF, 0,11 MB) Die Onlinefassung ersetzt die Ringbuchausgabe mit Stand vom 19.03.2009 und ist in vier Teile gegliedert: Inzwischen wurden einige Abschnitte, Muster und Anhänge novelliert und mit Runderlassen eingeführt. Weitere umfassende Änderungen sind in Vorbereitung. shop.bundesanzeiger-verlag.de/bau-und-architektenrecht-hoai/richtlinien-fuer-die-durchfuehrung-von-bauaufgaben-d/ Der Teil 1 ist insgesamt neu formatiert und der vorgesehenen Systematik bereits angepasst. Inhaltliche Änderungen gegenüber den mit Runderlassen eingeführten Fassungen wurden nicht vorgenommen. Jeder Abschnitt ist in sich durchnummeriert und wird bei einer Novellierung vollständig ausgetauscht.

Author: Franck Pertegas

Share This Post On